Views
2 years ago

MOTOREX Racing Report 2014 DE

  • Text
  • Saison
  • Rennen
  • Racing
  • Enduro
  • Motocross
  • Kategorie
  • Zweiten
  • Motorex
  • Beiden
  • Sieg
Racing_Report_2014_de

MOTOCROSS TEAMFIGHT BIS

MOTOCROSS TEAMFIGHT BIS ZUR LETZTEN RUNDE Photo:© S. Taglioni VS. MX2 JORDI TIXIER GEWINNT IN EINEM DRAMATISCHEN FINALRENNEN DEN MX2 WM-TITEL Mit einem an Spannung und Dramaturgie nicht zu überbietenden Saisonfinale wartete die MX2- Motocross Weltmeisterschaft im mexikanischen Leon auf. Als Protagonisten zeichneten sich hier der zweifache Weltmeister und Titelverteidiger Jeffrey Herlings aus den Niederlanden sowie dessen französischer Herausforderer und Teamkollege Jordi Tixier verantwortlich. Jeffrey Herlings dominierte die MX2-Saison und holte bei allen Rennen, bei denen er antrat, überlegen den Tagessieg. Allerdings musste er verletzungsbedingt auf den dritten Grand Prix des Jahres in Brasilien verzichten, übernahm aber schnell wieder die WM- Führung und baute diese eindrucksvoll auf einen sagenhaften Vorsprung von hundertfünfundvierzig Zähler aus. So sollte im tschechischen Loket die vorzeitige Titelverteidigung und somit der dritte WM- Titel in Folge sichergestellt werden. Doch es kam alles anders, denn bei einem Charity-Rennen brach sich der 20-Jährige den Oberschenkel und alle Titelträume schienen beendet. Mit einer unglaublichen Energieleistung kämpfte sich der Red Bull KTM Factory Pilot zurück und trat tatsächlich in Leon zu großen Showdown gegen seinen Teamkollege Jordi Tixier an. Der Franzose hatte mit großem Kampfgeist in den drei Grand Prix vor dem Saisonfinale den Rückstand in der Abstinenz von Herlings minimiert und verblieb als einziger Herausforderer. In einem an Spannung und Dramatik nicht zu überbietenden Finale setzte sich am Ende Jordi Tixier mit einem denkbar knappen Vorsprung von nur sechs WM-Punkten gegen den angeschlagenen Titelverteidiger durch. Damit konnte der 21-Jährige nach dem Junioren-Weltmeistertitel 2010 den größten Triumph seiner Karriere einfahren. Für das Red Bull KTM Factory Racing Team gab es so einen weiteren WM Doppel-Sieg in der MX2 Kategorie. 8

MOTOCROSS MXGP MEISTERTITEL FÜR SHAUN SIMPSON UND DENNIS ULLRICH Mit starken Leistungen warteten Shaun Simpson (Hitachi Construction KTM UK) und Dennis Ullrich (KTM Sarholz Racing Team) in der Saison 2014 auf. Besonders auf nationaler Ebene waren die beiden KTM-Piloten nahezu unschlagbar und holten sich überlegen die Meistertitel. So trumpfte Simpson mit dem Gewinn der britischen Motocross Meisterschaft auf, während Ullrich seinen Titel bei den ADAC MX Masters in Deutschland erfolgreich verteidigte. Dazu konnte beide ebenfalls in der Motocross Weltmeisterschaft glänzen. Der 26-jährige Simpson, in der Vorsaison im niederländischen Lierop der letzte Grand Prix Sieger der Kategorie MX1, zeigte sein Können in der MXGP mit drei Top-3 Platzierungen eindrucksvoll auf und bestieg dabei sogar das Tages-Podium im tiefen Sand von Lommel in Belgien. Photos:© R. Archer Für Dennis Ullrich, mit gerade einmal einundzwanzig Jahren einer der jüngsten Piloten in der Königsklasse MXGP, gab es beim Grand Prix der Tschechischen Republik in Loket das Saison- Highlight. Hatte er zuvor schon mit den einen oder anderen Top- 10 Platzierungen für Aufhorchen gesorgt, so fuhr er in Loket einen sensationellen vierten Rang gegen die Weltelite heraus. Beim MX of Nations im lettischen Kegums glänzte Simpson als Stütze im britischen Team, aber auch Dennis Ullrich überzeugte mit einer starken Vorstellung. Der Wahl-Saarländer fuhr gemeinsam mit seinem 17-jährigen Teamkollegen Henry Jacobi (KTM Sarholz Racing) und Max Nagl auf einen starken fünften Gesamtrang. MOTOCROSS / SUPERMOTO SCHWEIZ HEIMSPIEL IN DER SCHWEIZ Auch in der Schweiz unterstützt MOTOREX aktiv die Welt des Motorsports, sowohl bei den Organisatoren als auch bei den Wettbewerbsteams. Als offizieller Partner von KTM und Husqvarna war die Motocross-Saison 2014 mit nicht weniger als vier nationalen Titeln von Erfolg gekrönt. Wenn auch in der Kategorie Inter MX2 der erfahrene Westschweizer Pilot Killian Auberson mit 22 Jahren seinen dritten Schweizer Meistertitel gewonnen hat, so ist KTM Schweiz dennoch besonders daran interessiert, neue Talente zu suchen. Mit drei zusätzlichen Titeln wurde die Arbeit von Philippe Dupasquier und seinem Team reich belohnt. In der Kategorie Kid 65cc gewann Joel Elsener den Schweizer Titel. Bei den Minis 85cc, gewann Maurice Chanton den 1. Platz, und bei den Junior 2-T vervollständigte Cyrille Flury diesen Erfolg. Es besteht kein Zweifel, dass diese Piloten in den kommenden Jahren in den Kategorien MX Open und MX2 ganz vorne mit dabei sein werden. © Photo: Stephan Bögli Bei Supermotard ist die Marke Husqvarna gut vertreten. In der Kategorie Supermotard Prestige wurde Philippe Dupasquier Schweizer Vizemeister, während Jason Dupasquier in der Kategorie Youngster 85 den ersten Rang belegte. 9

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES

MOTOREX Magazine - English