Views
2 years ago

MOTOREX Racing Report 2014 DE

  • Text
  • Saison
  • Rennen
  • Racing
  • Enduro
  • Motocross
  • Kategorie
  • Zweiten
  • Motorex
  • Beiden
  • Sieg
Racing_Report_2014_de

ROAD RACING SUPERBIKE-WM

ROAD RACING SUPERBIKE-WM EUGENE LAVERTY SORGT FÜR ÜBERRASCHUNG Die Superbike-WM begann dieses Jahr mit einem unerwarteten Knall: Das gegenüber den waschechten Werksteams von Aprilia, Ducati und Kawasaki vermeintlich unterlegene Voltcom Crescent Suzuki Team gewann das Auftaktrennen in Phillip Island, Australien mit seiner Neuverpflichtung Eugene Laverty, dem Superbike-Vizeweltmeister von 2013. Doch dann wurde Laverty von der Realität eingeholt. Obwohl er auch in Malaysia aufs Podest fuhr, liessen ihn Stürze, technische Probleme und die schiere Übermacht der Konkurrenz bis zum Saisonende auf den zehnten Schlussrang zurückfallen. Laverty hat sein persönliches Ziel trotzdem erreicht und wird im nächsten Jahr beim Team Aspar mit einer Honda in der MotoGP fahren. Der zweite neue Fahrer des Teams, Alex Lowes, fuhr in Assen als Zweiter und in Donington als Dritter ebenfalls zweimal aufs Podest und beendete die WM als Elfter. © Photos: Roger Lohrer SUPERSPORT-WM KEVIN COGHLAN BRILLIERT IM GROSSEN FELD Die Supersport-WM ist spannend und hart umkämpft, und in diesem Jahr vertrauten mit Ratthapark Wilairot, Jack Kennedy, Raffaele de Rosa, Nacho Calero, Kevin Coghlan, Alexej Ivanov, Roberto Tamburini und Alessandro Nocco acht Fahrer aus fünf Nationen und auf drei verschiedenen Marken auf MOTOREX-Produkte. Kevin Coghlan führte mit seiner Yamaha und technischer Unterstützung durch Kubiak & Mohr aus Deutschland nach zwei Rennen sogar die Weltmeisterschaft an und beendete sie schliesslich als Vierter. Die beiden ehemaligen Grand-Prix-Piloten Raffaele de Rosa und Ratthapark Wilairot brachten die Honda des PTR- Teams auf die Schlussränge neun, respektive 12, wobei Wilairot zum Schluss der Saison noch parallel in der Moto2-WM fuhr. 18

ROAD RACING ENDURANCE-WM SENSATIONELLER ERFOLG FÜR DAS TEAM BOLLIGER Wenn es eine Extra-Trophäe für Zähigkeit und Ausdauer gäbe, müsste diese seit Jahren an den legendären Schweizer Teamchef Hanspeter “Hämpu“ Bolliger aus Ruppoldsried gehen. Seit mehr als 30 Jahren tritt er mit seinem kleinen, aber umso begeisterteren und routinierten Privatteam gegen die übermächtigen Werksteams der Endurance-WM an und feiert dabei grosse Erfolge. Auch in diesem Jahr konnte er mit seinen Fahrern Horst Saiger, Roman Stamm, Daniel Sutter und Gaston Garcia Blasco den Giganten ein Schnippchen schlagen und wurde nach den Vizeweltmeistertiteln von 2005 und 2010 sowie dem dritten Schlussrang 2009 dieses Jahr erneut WM-Dritter. Dabei stand das Team sowohl beim berühmten Bol d´Or- 24-Stunden-Rennen als auch bei den 8 Stunden von Oschersleben auf dem Podest. © Photos: Roger Lohrer / Fabrizio Foiadelli / Kenji Fujime 19

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES