Views
3 years ago

MOTOREX Racing Report 2013 DE

  • Text
  • Saison
  • Racing
  • Motocross
  • Rennen
  • Motorex
  • Merida
  • Klasse
  • Cairoli
  • Enduro
  • Fahrer
Racing_Report_2013_de

MOTOCROSS Photos:©KTM

MOTOCROSS Photos:©KTM Imges / S. Taglioni MX1 Ken de Dycker: Der Hüne im Erfolgsrausch Ken de Dycker ist im Werksteam Red Bull KTM der Fels in der Brandung. Der schweigsame Belgier ist die perfekte Ergänzung zu seinem weltmeisterlichen Teamkollegen Antonio Cairoli. Der hünenhafte Motocross-Routinier erlebte in der Saison 2013 seine beste Saison überhaupt, mit beeindruckenden 605 Punkten wurde er hinter Cairoli und Clément Desalle Dritter in der MX1-WM. Auf dem Weg dazu heimste er zwei Laufsiege ein und stand sechsmal auf dem GP-Podest. Fünf Mal davon wurde de Dycker Zweiter! Der 29-Jährige wurde ausserdem Belgischer Meister und krönte seine Saison in Teutschenthal mit dem Sieg beim Motocross der Nationen im belgischen Team. Der zuverlässige Belgier wird auch 2014 weiterhin an der Seite von KTM- Star Cairoli antreten. 4

MOTOCROSS Photos:©KTM Imges / Ray Archer / www.jeffreyherlings.eu MX2 Jeffrey Herlings verteidigt MX2-Krone Dominanz neu definiert In der MX2-WM gab es während der Saison 2013 nur eine Frage zu beantworten: Wer wird Zweiter hinter Jeffrey Herlings? Der Niederländer legte eine beispiellose Siegesserie hin und holte im Alter von erst 19 Jahren seinen zweiten MX2-Weltmeistertitel. Die Titelverteidigung des Ausnahmekönners aus dem Team Red Bull KTM Factory Racing war niemals in Gefahr. Herlings gewann 15 der 17 Grands Prix und 28 von 34 Rennläufen! Schon beim Saisonauftakt in Katar sagte der Teenager: «Ich will in dieser Saison alle Läufe gewinnen.» Damals schien eine solche Dominanz undenkbar, aber Herlings gewann manche Läufe auch nach Stürzen von weit hinten im Feld oder von einem schlechten Startplatz, weil er in einigen Qualifying- Rennen patzte. gingen dennoch an Herlings, der alle 15 Grands Prix gewann, bei denen er startete. In Belgien und Grossbritannien konnte er wegen einer Schulterverletzung nicht fahren, den WM-Titel hatte er da aber schon längst in der Tasche. Mit 14 Siegen stellte der KTM- 250-SX-F-Pilot ausserdem einen neuen Rekord für GP- Triumphe in Folge auf. Herlings bleibt ein weiteres Jahr in der MX2-WM, ein echter Gegner ist nicht in Sicht. Der Franzose Jordi Tixier wird Vize-Weltmeister in der Motocross MX2 Weltmeisterschaft 2013. Jose A. Burton aus dem KTM Silver Action Team wird in der MX2 Weltmeisterschaft Dritter. In der ganzen Saison gewann der Weltmeister nur einen einzigen MX2-Lauf nicht, zu dem er antrat: Das war in Schweden. Eine weitere «Niederlage» gab es in Brasilien, aber dort konnte er im klassenübergreifenden Superfinale lediglich die MX2-Wertung nicht gewinnen. Die GP-Siege in Schweden und Brasilien Photo:©KTM Imges / Acevedo J.P. 5

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES