Views
3 years ago

MOTOREX Racing Report 2011 DE

  • Text
  • Saison
  • Superbike
  • Racing
  • Schweizer
  • Sicherte
  • Dritten
  • Enduro
  • Klasse
  • Davies
  • Rennen
broschuere_Racing_Deutsch_2011

BIKE Karin Moor Velo

BIKE Karin Moor Velo Trial Weltmeisterin: Karin Moor holte sich bei ihrem elften WM-Start den neunten Weltmeistertitel im Velo Trial und erlebte so an der WM in Champéry (Schweiz) einen perfekten Abschluss ihrer internationalen Karriere. Sie kassierte nur gerade neun Fehlerpunkte, die zweitplatzierte Spanierin Gemma Abant Condal deren 35. Die 24-jährige Schweizerin ist eine der erfolgreichsten Velo-Sportlerinnen alles Zeiten. Es gibt weltweit nur zwei Frauen, die auf zwei Räder mehr WM-Titel geholt haben: Die beiden Französinnen Jeannie Longo (Strasse und Bahn) und Anne-Caroline Chausson (Downhill, 4-Cross und Dual) mit je 13 Erfolgen. Tracy Moseley + Aaron Gwin Sieger World Cup: Mit einem weiteren Sieg beim letzten Rennen des 2011er World Cups holt sich Aaron Gwin den Pokal. Tracy Moseley reichte ein fünfter Platz in Val di Sole für den Gesamtsieg bei den Frauen. Gunn-Rita Dahle Europameisterin Cross-Country: Dahle vom Mutlivan Merida Biking Team hat bei den Europameisterschaften im slowakischen Dohnany ein großartiges Comeback gefeiert und sich ihren fünften EM-Titel in der Cross-Country-Disziplin geholt. José Hermida 4. Platz Weltmeisterschaft Cross-Country: Der Weltmeister 2010 landete nach einem Reifendefekt am Ende auf dem undankbaren 4. Platz. Lukas Flückiger 5. Platz Weltmeisterschaft Cross-Country: Flückiger vom Team Trek World Racing holte sich an der Welmeisterschaft in Champéry den guten 5. Platz. Cadel Evans Tour de France Sieger: Der Australier ist der grosse Gewinner der 98. Tour de France. In Paris erlebte er die Krönung seiner Laufbahn.

CAR Nico Müller GP3: In einer Saison, die von Höhen und Tiefen geprägt war, konnte Nico Müller schlussendlich noch den vierten Platz erreichen. Zwei Punkte fehlten auf den dritten Rang. Die Saison 2011 bestritt Müller im bekannten Schweizer Team von Jenzer Motorsport. Nach zwei GP3-Jahren und den Gesamträngen drei und vier ist Nico Müller nun bereit, die nächste Sprosse der Karriereleiter zu erklimmen. Der 19-Jährige aus Thun durfte beim GP2-Test in Jerez für die Meisterequipe DAMS und für Carlin auf die Strecke. Knapp zwei Wochen später nahm er beiden Testfahrten der 3,5-Liter-Klasse der World Series by Renault für Epic Racing und Carlin teil. Wir sind gespannt auf Nicos weitere Schritte im Autorennsport. Peter Rikli ADAC Procar: Zum Saisonabschluss der ADAC Procar 2011 hatte Rikli Motorsport allen Grund zu feiern. Peter Rikli, Christian Fischer und Gaststarter Markus Huggler erzielten Podiumsplatzierungen in Hockenheim. Damit sicherte sich Peter Rikli den dritten Schlussrang. Sandro Zeller Austria F3 Cup: Bereits vorzeitig konnte Sandro Zeller vom Jo Zeller Team den Sieg im F3 Cup für sich entscheiden. Thomas und Manuel Amweg Austria Formel Renault: Im Austria Formel Renault Cup in Hockenheim gewann Thomas Aregger in beiden Läufen. Am Ende jubelte jedoch Thomas Amweg über den Gewinn der Meisterschaft. Er holte zweimal Rang zwei vor seinem Bruder Manuel (fünfter Schlussrang). Fredy Bath WTCC: Barth erlebte eine schwierige Saison in der WTCC. Die Gründe hierfür liegen vorallem in der Technik des neuen Seat Leon 1.6. 2010 stieg Fredy Barth mit Sunred in die WTCC ein. Nach einem respektablen 13. Platz in der Endabrechnung in seinem Rookiejahr wollte der Schweizer 2011 in die Top-10. Doch es kam anders. In der Endabrechnung reichte es für Rang 19 und unter den Privatiers für den den zehnten Rang. Nächste Saison ist Revanche angesagt.

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES