Views
2 years ago

MOTOREX Magazine 2020 117 DE

  • Text
  • Produkten
  • Anforderungen
  • Einsatz
  • Hydraulisch
  • Zukunft
  • Extrem
  • Intec
  • Sunil
  • Januar
  • Motorex

REPORT FORTSETZUNG Vor

REPORT FORTSETZUNG Vor dem Ausbau des Ventilators werden von oben im Wartungsschacht Vorbereitungen getroffen. Bei gesperrtem Tunnel wird der mächtige Brandschutzdeckel aus Stahl abgebaut. Unterdessen fährt der aufnahmebereite Tieflader mit Hilfe zweier LKW vor. Ist der Ventilator entsichert, wird er hydraulisch zentimetergenau auf den Tieflader abgesenkt. aus der Einbaunische abgesenkt und von einem eigens konstruierten Tieflader aufgenommen. Dieser wird durch einen Mitarbeiter mittels Laser und einer hydrodynamischen Lenkung zentimetergenau positioniert. Danach wird der beidseitig von einem 3-Achs-LKW bestückte Tieflader (Gesamtgewicht des Gespanns: über 110 Tonnen) unter Polizeibegleitung in den Werkhof Flüelen gefahren. ROTORLAGER-SCHMIERUNG Der grösste Ventilator wird über einen Elektromotor mit 2920 kW Leistung angetrieben. Dabei dreht der Rotor in grossdimensionierten Rollen/Kegellagern, welche sich an den Stirnseiten des Elektromotors befinden. Da diese Lager nur im ausgebauten Zustand des Ventilators gewechselt werden können, beträgt deren Einsatzdauer stolze 10 Jahre. Extreme Temperaturschwankungen, hohe Lagerdrücke und ein feuchtwarmes Klima stellten eine schmiertechnische Herausforderung dar. Übermässiger Verschleiss an den Lagern bewog die für den Unterhalt des Tunnels verantwortliche Baudirektion Uri, sich von MOTOREX beraten zu lassen. Nach verschiedenen Analysen konnte die Aufgabe mit dem Mehrbereichs-Industrieund -Hydraulikoel MOTOREX Corex HV 100 gelöst werden: In einem geschlossenen Kreislauf wird mit 14

Mit einem Spezialtieflader werden die Ventilatoren in den Werkhof und zurück in den Tunnel transportiert. Nach 80 000 Betriebsstunden sind die verbauten Lager noch innerhalb der Toleranz. Die Revision eines Ventilators dauert ca. 3 Monate. Danach geht er als Ersatzlüfter an Lager. Mit Hilfe eines Induktions-Anwärmegerät werden die neuen Lager montiert. einer Schmierstoffeinspritzung das Lager von oben seitlich mit Schmierstoff versorgt. Dieser läuft über das Lager in einen Oelsumpf, wo der untere Teil des Lagers dauerhaft geschmiert und gekühlt wird. MOTOREX Corex bietet ideale Voraussetzungen für den Einsatz bei wechselhaft tiefen und hohen Temperaturen. Durch die extrem hohe Scherstabilität und den Langzeit­ Korrosionsschutz ist Corex HV 100 wie geschaffen für den Einsatz im Gotthardtunnel. REVISION MIT KNOW-HOW Bis heute wurde jeder der im Gotthard-Strassen tunnel eingesetzten Ventilatoren drei Mal im Turnus generalüberholt. Diese Revisionen werden nach den Hersteller vorgaben im Werkhof Flüelen durchgeführt. Nach dem Zerlegen und Reinigen der Ventila toren werden alle beweglichen Teile ausgemessen und die Verschleissteile ersetzt. Dazu gehören auch die Lager. Selbst nach 10 Jahren Einsatz weisen diese mit der schmiertechnischen Lösung von MOTOREX kaum Laufspuren auf. «Beruhigend», meint Michael Zgraggen – seit über 25 Jahren ist er für das einwandfreie Funktionieren der Mechanik im Gotthard- Strassentunnel verantwortlich. Und dabei ist das Einzige, was für ihn zählt, die absolute Betriebssicherheit. • gotthardstrassentunnel.ch MOTOREX MAGAZINE 117 I JANUAR 2020 15

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES