Views
2 years ago

MOTOREX Magazine 2017 110 AT

  • Text
  • Motorex
  • Langenthal
  • Bucher
  • Deutschland
  • Schweiz
  • Chile
  • Moto
  • Frankreich
  • Menschen
  • Produkte
MOTOREX Magazine 2017 110 AT

REPORT FORTSETZUNG 3.

REPORT FORTSETZUNG 3. BASISOEL- UND ADDITIVES-LAGER MOTOREX verfügt heute in Langenthal über Basisoel- und Additives-Lagerkapazitäten von rund 8,6 Millionen Litern. Die für den Veredelungsprozess eingesetzten Additives (Wirkstoffe) werden per Bahn oder Straßentransport, oft auch in geheizten LKW-Aufliegern, angeliefert. 8,6 MIO. LITER BASISFLUID-LAGER 4. DAS PUMPENHAUS WEIST DEN WEG Hier werden die durch das Produktionsleitsystem vorgegebenen Anlagen miteinander verbunden. Dabei garantiert ein durchdachtes Überwachungssystem, dass keine Fehlverbindungen erstellt werden können. Präzise Massendurchflusszähler erkennen zudem anhand des spezifischen Gewichts, um welche Produktekategorie es sich handelt. 85 EXPORT-MÄRKTE 5. ELEKTRONISCHE PROZESSÜBERWACHUNG Der gesamte Produktionsprozess wird durch ausgebildetes Fachpersonal ausgeführt. Durch das Prozessüberwachungssystem hat die Produktionsleitung jederzeit den Überblick über die insgesamt zehn Mischer. 350 MITARBEITENDE 6. MISCHER VERSCHIEDENER GRÖSSEN UND BAUARTEN Der Veredelungsprozess aus Basisfluids und Additives findet in beheizbaren Mischbehältern mit einer Größe von 200 bis 20 000 Litern (Mischkapazität insgesamt 100 000 Liter) statt. Dabei spielen Temperatur, Reihenfolge, Misch- und Beigabezeiten eine entscheidende Rolle für ein perfektes Endprodukt. 100 000 LITER MISCHER-KAPAZITÄT 1953 WERBEN FÜR MOTOREX Mit verschiedensten Schmierstoffen leistete MOTOREX seinen Teil an die stark zunehmende Motorisierung. 10

2500 FORMULIERUNGEN 7. ZENTRALE ROLLE DES LABORS Neben der Forschung und Entwicklung führt das Labor verschiedenste Aufgaben aus. Bei der Anlieferung wird z. B. die Qualität der Rohstoffe überprüft. Bis zum Endprodukt führen Schmierstoff-Chemiker weitere Qualitätskontrollen durch. Von jedem zur Abfüllung freigegebenen Fertigprodukt wird ein Referenzmuster für fünf Jahre aufbewahrt. 100 JAHRE ERFAHRUNG 8. ABFÜLLEN VON 1 DL BIS 1000 LITER In der Zwischenzeit wurde eine der diversen Abfüllstationen für Fässer oder Kleingebinde bereitgestellt. Der fertige Schmierstoff wird über eine zusätzliche Filteranlage direkt in Großgebinde wie Container und Fässer abgefüllt oder an eine der Abfüllstraßen für Kleingebinde geliefert. Die Konfektionierungs-Straßen füllen die exakt vorgegebene Menge ein und verschrauben die Gebinde mit einem Sicherheitsverschluss. ISO 9001/14001-ZERTIFIZIERT 9. HOHE UMWELTSTANDARDS Um Energie zu sparen und die Umwelt zu entlasten, investiert MOTOREX laufend in neue Technologien. So ist zum Beispiel die Infrastruktur der für den Produktionsprozess meist warm benötigten Fluids komplett isoliert. Ab wärme wird konsequent aufgefangen. Die Reinigung der Leitungen geschieht höchst effizient mit einem innovativen «Molchsystem». Dabei wird ein Gummipfropfen mit Druckluft oder Stickstoff durch die Leitungen geschickt, um die Rohrleitungen so effizient und nachhaltig zu reinigen. 8000 ARTIKEL 10. DER EXAKT RICHTIGE SCHMIERSTOFF Die aktuelle Motorengeneration stützt sich auf speziell entwickelten Schmierstoffen mit der entsprechenden Hersteller-Freigabe ab. Immer dünnflüssigere Hochleistungs-Schmierstoffe helfen als « flüssiges Konstruktionselement » Emissionen und Kraftstoffverbrauch zu senken. 1965 DER PLATZ WIRD KNAPP Mitte der 60 er Jahre wurde der Platz knapp und Ausbaupläne wurden gehegt. Mit dem Kauf von 5861 m 2 Land auf dem alten Gaswerkareal rückte 1968 das Vorhaben in Reichweite. 1969 trat Monique Bucher, Tochter von Claudine und Edy Bucher, in die Firma ein. MOTOREX MAGAZINE 110 AT/D I MAI 2017 11

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES