Views
2 years ago

MOTOREX Magazine 2015 105 AT

MOTOREX Magazine 2015 105 AT

PRAXIS Durch Honen wird

PRAXIS Durch Honen wird eine zylindrische Oberfläche kontrolliert abgetragen und aufgeraut. Dieser – meist letzte – Bearbeitungsschritt ist signifikant für die gewünschte Funktion. Neben viel Erfahrung und geeigneter Infrastruktur ist das eingesetzte Honoel zentral für ein perfektes Resultat. Know-how gefragt: Nur das richtige Honen und das korrekte Honbild ermöglichen später ein perfektes Zusammenspiel zwischen Kolbenringen und Zylinder. Bild: sim-motoren.ch DER LETZTE SCHLIFF Honwerkzeug mit Führungsund Honleisten (weiss). Der Begriff «Honen» stammt vom englischen Verb «to hone» ab, was so viel wie das Abziehen eines Gegenstandes auf einem Stein bedeutet. Bereits 1923 setzte Ford diesen Bearbeitungsschritt in der Motorenproduktion ein. VERBREITET: LANGHUBHONEN Beim Langhubhonen (nur eine vieler Honarten) von Zylinderlaufbuchsen (Guss/Stahl) rotiert das Werkzeug um die eigene Achse und wird dabei über die gesamte Länge der Bohrung auf und ab, also oszillierend, bewegt. Durch mehrmaliges Überfahren der gleichen Fläche mit entgegengesetzter Vorschubrichtung ergeben sich die für das Honen typischen gerade oder elliptisch kreuzenden Riefen. Der sogenannte Kreuzschliff mit einem Winkel von ungefähr 45 Grad ist somit für eine gehonte Oberfläche charakteristisch. Er ist für die Gleit-, Abdichtungs- und Notlaufeigenschaften eines Motors zentral, PLATEAUHONEN VON ZYLINDERLAUFBUCHSEN Plateauhonen bedeutet, dass man in einem weiteren Hon-Schritt die Spitzen des vorangegangenen Bearbeitungsvorgangs (Bohren/Honen) bricht. Diesen Abtrag muss man vorab einrechnen. da sich in den kleinen Furchen Oel sammeln kann. Optimale Resultate beim Bearbeiten von Zylinderlaufbuchsen erzielen Zylinderschleifwerke auch mit dem Plateauhonen (siehe Kasten). VIELE EINZELNE SCHNEIDEN Honwerkzeuge weisen Führungs- und Honleisten (auch Honsteine genannt) auf. Honsteine sind Schleifmittel aus gebundenem Korn und variieren je nach dem zu bearbeitenden Werkstoff sowie dem gewünschten Honbild. Schaut man sich diese unter einem Mikroskop an, erkennt man sofort die vielen unbestimmten Schneiden. Mit dem Honprozess kann der Zylinderschleifer auch gezielt die Zylindrizität des Werkstücks beeinflussen. GEFORDERTES HONOEL MOTOREX bietet für die verschiedensten Honverfahren geeignete SWISSCUT- und SWISSFINISH-Honfluids an. Dabei haben diese die Aufgabe, während der Bearbeitung Werkstück und Werkzeug zu kühlen, den Abtrag aus der Bearbeitungszone zu spülen und eine klar definierte Schmierung zu gewährleisten. Für die optimale Honleistung darf die Schmierwirkung jedoch nicht zu gross sein, da ansonsten das gewünschte Honbild nicht oder zu langsam entsteht. Zylinder-Oberfläche vor dem Plateauhonen Zylinder-Oberfläche nach dem Plateauhonen Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Ihr MOTOREX- Ansprechpartner hilft Ihnen gerne weiter. • 20

NORDIC Sie wissen, wie wichtig qualitativ hochstehende Schmierstoffe sind: Der Aftermarket Manager Johan Ljungar und der Verkaufsingenieur Claes Fehling der Swedmog AB. Unimog steht für die Abkürzung «Universal-Motor-Gerät». Diese legen dären allradgetriebenen Multitalente werden neben zwei weiteren Marken von der Swedmog AB für Schweden erfolgreich importiert und ganzheitlich betreut. Dabei sind MOTOREX-Produkte ein wichtiger Erfolgsfaktor. POWERPLAY MIT SWEDMOG Die Swedmog AB hat ihren Sitz in Mönsterås an der schwedischen Ostküste zwischen Oskarhamn und Kalmar. Das Unternehmen wurde 1991 von den Brüdern Lars und Leif Fehling (Geschäftsführer) gegründet und ist Generalimporteur für den Mercedes-Benz Unimog, den vielseitigen Geräteträger Multihog und die schnellfahrenden JCB Fastrac-Traktoren. GEFORDERTE SCHMIERTECHNIK Wer schon einmal einen gut ausgestatteten Unimog aus technischer Sicht betrachtet hat, weiss, wie umfassend diese extrem geländegängigen Geräteträger aufgebaut sind: Ganze Arbeit leisten unter der Karosserie neben dem turboaufgeladenen Motor der Euro-6-Norm die Getriebe mit Verteil- und Reduktionsstufen, der permanente Allradantrieb mit zuschaltbaren Differentialsperren, das integrierte Hydrauliksystem und die Zapfwellen. Damit dieses sprichwörtliche Powerplay reibungslos und möglichst verschleissfrei funktioniert, setzt Swedmog auf das umfassende Schmiertechnik-Sortiment von MOTOREX. Inklusive kompetenter Beratung und einer einwandfrei funktionierenden Logistik in ganz Schweden. UNTERWEGS IN DER NATUR Die meisten Kunden von Swedmog arbeiten in der Natur: Ob Bauunternehmen, Elektrizitätswerke, Kommunal- und Forstbetriebe oder das Militär – stets muss auf die eingesetzte Infrastruktur 100% Verlass sein. Der bis heute grösste Auftrag von Swedmog waren übrigens 54 speziell ausgerüstete Unimogs für das Schwedische Militär. Auch für den Zivilschutz und die Feuerwehr werden immer wieder Aufträge nach Mass ausgeführt. Dabei kann mit dem ideal strukturierten breiten Produkteportfolio für jeden Einsatz die richtige Maschine konfiguriert werden. QUALITÄT ZAHLT SICH AUS Grossen Anklang bei der Swedmog-Kundschaft findet OEKOSYNT HEES. Dieses Hydraulikfluid überzeugt durch eine besonders lange Einsatzdauer bei kontinuierlich hoher Leistung sowie seine schnelle biologische Abbaubarkeit. Swedmog setzt es sowohl im Geräteträger Multihog für den Einsatz in Gemeinden, als auch in Maschinen für den Agrar- und Bau-Sektor ein. Wer die von Swedmog vertretenen Marken kennt, weiss, dass sich Qualität immer bezahlt macht. Somit passt MOTOREX perfekt zur Unternehmensphilosophie der Profis aus Mönsterås. • FAKTEN UND ZAHLEN Firma Firmenhauptsitz Gegründet Mitarbeitende Markt Umsatz Generalvertretungen Swedmog AB Mönsterås, Schweden 1991 5 Schweden 30 Millionen SEK Mercedes-Benz Unimog, Multihog, JCB Fasttrac MOTOREX MAGAZINE 105 AT I JULI 2015 21

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES