Views
3 years ago

MOTOREX Magazine 2014 102 DE

  • Text
  • Motorex
  • Husqvarna
  • Swissfel
  • Trennmittel
  • Juli
  • Undulatoren
  • Damals
  • Bucher
  • Motorenoel
  • Bohrhammeroel
MOTOREX_Magazine_2014_102_de

MOTOR OIL

MOTOR OIL RICHTUNGSWEISENDES MOTORENOEL-VOLLSORTIMENT Seit dem Jahre 2000 nehmen die herstellerspezifischen Motorenoel-Normen laufend zu. Das Resultat ist ein immer breiteres Motorenoel-Sortiment. Bei MOTOREX steht deshalb die Beratungsleistung für die richtige Motorenoel-Wahl im Mittelpunkt. Gab es im Jahre 2000 neben den Dachqualitätsnormen ACEA (Association des Constructeurs Européens d’Automobiles) und API (American Petroleum Institute) kaum herstellerspezifische Freigaben zu erfüllen, sind dies heute gut und gerne über deren 40! Diese sogenannten «Inhouse-Freigaben» spreizen die Anforderungs-Schere an die Motorenoele dabei extrem. Die Vielfalt steigt und die Übersichtlichkeit, selbst für Fachleute, wird erschwert. Hier kommt nun das Know-how von MOTOREX zum Tragen: Einerseits garantiert das aktuelle Fachwissen der Gebietsleiter und des Technischen Kundendiensts optimale Beratung aus technischer Sicht und andererseits deckt das klar strukturierte Motorenoel-Vollsortiment das gesamte Freigabe- und Anwendungsspektrum ab. Ob als Markenvertretung, Mehrmarken- oder Service-Garage, bei MOTOREX werden Sie rundum vorteilhaft bedient. OFFIZIELL GELISTET? Hinter Inhouse-Freigaben stecken spezielle Motorenoel- Prüfprogramme einzelner Automobilhersteller wie z.B. von BMW, Ford, GM, Mercedes-Benz, Porsche, Renault, der VW-Gruppe und vielen mehr. Diese definieren ein bestimmtes Leistungsspektrum anhand strikter Vorgaben der Entwicklungsingenieure, welches das einzusetzende Motorenoel zu erfüllen hat. Wird ein neues Motorenoel entwickelt, fliessen diese OEM-Vorgaben (OEM = Original Equipment Manufacturer/Erstausrüster) dabei ein. Danach muss das Motorenoel durch den OEM getestet werden. Erst nach bestandenen Tests und Erfüllung der Herstellerauflagen darf die jeweilige Freigabe auf dem Produkt offiziell geführt werden. Leider herrscht auf dem Markt diesbezüglich eine erhebliche Intransparenz. So gibt es billige Motorenoele, die sehr viele Freigaben ausloben, die aber beim OEM nicht offiziell gelistet sind. Für den Garagisten bedeutet dies, dass im Falle eines durch das Motorenoel verursachten Schadens jegliche Garantieleistungen seitens des Fahrzeugherstellers abgelehnt würden. MOTOREX legt grossen Wert auf Transparenz. Alle offiziell aufgeführten Freigaben von MOTOREX sind beim jeweiligen OEM gelistet. Generell sind OEM-Prüfprozedere komplexer und aufwendiger als diejenigen der Dachnormen ACEA und API. JEDEM HERSTELLER SEINE NORM Das PKW-Motorenoel-Sortiment von MOTOREX umfasst über 25 verschiedene Produkte für sämtliche sich im Be- 8

trieb befindenden Motorengenerationen und Leistungsklassen. Für Markenvertretungen ist die Erfüllung der spezifischen Herstellerfreigaben durch das eingesetzte Motorenoel und den damit verbundenen Garantieleistungen eine zwingende Vorgabe. MOTOREX bietet hier markenspezifisch, z.B. mit den PROFILE- und CONCEPT- Motorenoelen, höchst effiziente und gleichzeitig wirtschaftliche Lösungen. AUCH FÜR MEHRMARKEN-GARAGEN Geht es darum, mit einem Motorenoel möglichst viele Motoren herstellerkonform abzudecken, bieten sich die XPERIENCE-, SELECT- und TOPAZ-Schmierstoffe aus der MOTOREX CAR LINE an. So deckt z.B. MOTOREX SELECT SP-X SAE 5W/40 Hersteller-Freigaben von Audi, BMW, Fiat, Ford, Mercedes-Benz, Porsche, Renault, Seat, Skoda und VW ab! Durch die praktisch abgestuften Gebindegrössen (1 l, 4 l, 60 l und 200 l) kann im Falle eines Falles auch einmal ein markenspezifisches Motorenoel für einen Wartungsdienst in kleiner Menge bezogen werden. BERATUNG INKLUSIVE Durch eine geschickte Wahl des richtigen Motorenoel- Sortiments in der Garage wird die Grundlage für effizientes Die Eigenschaften des «Konstruktionselements» Motorenoel werden von den Motorenherstellern exakt vorgegeben und abgetestet. und wirtschaftliches Arbeiten geschaffen. Dazu steht Ihnen der für Kunden kostenlose, aber umso wertvollere Rat der MOTOREX-Gebietsleiter zur Verfügung. Möchten Sie wissen, welches das bestgeeignete Motoren oel für ein gewisses Fahrzeug ist? Dann benutzen Sie unter www.motorex.com/oilfinder unsere Suchmaschine oder lassen Sie sich durch Ihren MOTOREX-Gebietsleiter beraten. • EINFLUSSFAKTOREN PKW-MOTORENOEL-VIELFALT Motorenoele (Standard-Viskosität) (SAE 15W/40) (SAE 10W/40) (SAE 5W/30) Motorenoel-Vielfalt (SAE 0W/20) 0 OEM-Hersteller-Normen ca. 50 Jahr Abgasgesetzgebung API- und ACEA-Normen und Hersteller-Freigaben AGVS 1986 1986 CMC-Oelspezifikationen Keine nennenswerten Hersteller-Freigaben EURO 0 FAV 1-1 (CH) 1990 EURO 1 1993 Einführung der ACEA- Oelspezifikationen Übernahme in CH der EURO-Normen EURO 2 1996 1997 Erste OEM-Hersteller-Normen (VW TDI 505 01) 2000 EURO 3 2001 4 ACEA- und ca. 12 OEM- Hersteller-Normen 7 ACEA-Normen mit den neuen drei C-Klassen EURO 4 22 OEM-Hersteller-Normen 8 ACEA- (Einführung C4-Klasse) und ca. 30 OEM- Hersteller-Normen 2006 2007 2011 EURO 5 8 ACEA- und ca. 48 OEM- Hersteller-Normen 2013 2015 EURO 6 2018 MOTOREX CAR LINE- PROSPEKT www.motorex.com API = American Petroleum Institute ACEA = Association des Constructeurs Européens d’Automobiles 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 OEM = Original Equipment Manufacturer (Erstausrüster) MOTOREX MAGAZINE 102 I JULI 2014 9

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES