Views
2 years ago

MOTOREX Magazine 2013 99 DE

  • Text
  • Motorex
  • Juli
  • Gruppe
  • Islands
  • Ecopress
  • Konvoi
  • Schnell
  • Oekosynt
  • Einsatz
  • Produkte
MOTOREX_Magazine_2013_99_de

QUEEN ELIZABETH ISLANDS

QUEEN ELIZABETH ISLANDS Ellesmere Island Baffin report fortsetzung Bay Baffin Island Greenland (DENMARK) Lake Huron Ottawa oronto HE AMAS u- e AITI Hudson Bay bean Sea S otá IA MO UNTAINS S CHILE Lake Ontario Lago Titicaca La Paz Davis Strait Labrador Sea N O R T H A T L A N T I C O C E A N Denmark Strait Equator (St. Helena) B R A Z I L Beliebtes Fotosujet: Der Steyr 680 in Kurdistan mit einer Gruppe Salvador fröhlicher Kinder. S O U T H A T L A N T I C O C E A N N Scotia Sea South Georgia and the South Sandwich Islands Oft übernachtete man in Hotels, welche vor Reiseantritt (administered by U.K., S O U T H E R N O C E A N claimed by ARGENTINA) Drake gebucht worden waren, da die Übernachtungsmöglichkeiten Passage SOUTH ORKNEY Die Feuchtigkeit und ISLANDS Vibrationen setzten gleich mehrere in der Region begrenzt sind. Immer wieder und beson- Zündspulen ausser Betrieb. Mit dem entsprechenden ders in den grösseren Städten lotsten Privatpersonen den Ersatzteil und einer Portion Improvisationsvermögen Konvoi zu den Hotels, welche meistens nicht angeschrieben Bellingshausen Sea ging die Reise Weddell aber Sea immer wieder weiter. und so äusserst schwierig zu finden waren. Sea Turks and Caicos Islands (U.K.) DOMINICAN REPUBLIC Aruba (NETH.) New York Philadelphia Washington, D.C. Santo Domingo Montréal (U.S.) Montserrat (U.K.) Bermuda (U.K.) Milwaukee Deep (deepest point of the Atlantic Ocean, -8605 m) British Virgin Islands Puerto Rico (U.K.) ST. VINCENT AND THE GRENADINES Neth. Antilles (NETH.) Maracaibo Caracas Santiago VENEZUELA A T A C A M A D E S E R T ALTIPLANO + + Boston BOLIVIA Manaus Anguilla (U.K.) ST. KITTS AND NEVIS ANTIGUA AND BARBUDA Guadeloupe (FR.) DOMINICA Martinique (FR.) ST. LUCIA BARBADOS GRENADA Port-of-Spain TRINIDAD AND TOBAGO Gulf of St. Lawrence Georgetown Paramaribo GUYANA French Guiana (FRANCE) SURINAME Cayenne ARGENTINA PARAGUAY Córdoba Cerro Aconcagua (highest point in South America, 6962 m) Buenos Aires A N D E S I A O N A G P A T Punta Arenas Asunción URUGUAY Pôrto Alegre Montevideo St. Pierre and Miquelon (FRANCE) Belem' São Paulo Island of Newfoundland M I D - A T Brasília Rio de Janeiro L A N Belo Horizonte T I C Fortaleza R I Nuuk (Godthåb) D G E Arquipélago de Fernando de Noronha (BRAZIL) Trindade (BRAZIL) CAPE VERDE Penedos de São Pedro e São Paulo (BRAZIL) Martin Vaz (BRAZIL) THE GAMBIA GUINEA-BISSAU SENEGAL MAURITANIA Falkland Islands (Islas Malvinas) (administered by U.K., claimed by ARGENTINA) die Menschen Stanley dem Konvoi mit Neugier und AZORES (PORT.) SIERRA LEONE ICELAND GUINEA Ascension PORTUGAL MOROCCO LIBERIA TRISTAN DA CUNHA IRELAND SPAIN UNITED KINGDOM A L G E R I A CÔTE D'IVOIRE M A L I St. Helena (St. Helena) FASO Ouagadougou ging es über gut ausgebaute Strassen weiter nach St. Helena Istanbul, wo eine weitere Teilnehmerin zur Gruppe (U.K.) stiess. In Istanbul verläuft die Grenze zwischen Europa und Asien. Erste ergiebige Regengüsse gingen nieder und sollten die Reisenden und die Elektrik der Döschwos auch unterwegs immer wieder auf die Probe stellen. Gough Island (St. Helena) + Peninsula Valdés (lowest point in South America, Leute -40 m) winkten der Gruppe zu, und wo immer Halt gemacht wurde, begegneten grosser Hilfsbereitschaft. M I D - A T L A N T I C R I D G E GHANA (St. Helena) BENIN TOGO NORWAY DENMARK N I G E R TUNISIA CAMEROON GABON SWEDEN FINLAND EST. LAT. LITH. CENTRAL AFRICAN REPUBLIC BELARUS BELGIUM CZECH REP. U K R A I N E LUX. LIECH. SLOVAKIA SWITZERLAND AUSTRIA HUNGARY MOLDOVA SLOVENIA ROMANIA CROATIA FRANCE BOS. & HERZ. SER. & MONT. ITALY BULGARIA ALB. MACEDONIA NIGERIA GERMANY MALTA POLAND L I B Y A REP. OF THE CONGO CHAD E G Y P T Ausschliesslich lokale ANGOLASpeisen standen auf dem Menuplan ZAMBIA der Gruppe – Snackpause am Strassenrand MALAWI in Toru Aygyr (Kirgisistan). NAMIBIA GREECE DEMOCRATIC REPUBLIC OF THE CONGO BOTSWANA KALAHARI DESERT S U D A N RWANDA ZIMBABWE BURUNDI GEORGIA ARMENIA AZERBAIJAN T U R K E Y UGANDA TANZANIA UNVERGESSLICHE BEGEGNUNGEN SYRIA KENYA YEMEN Auf der Fahrt wollten alle Reisenden LESOTHO Land, SWAZILAND Leute und deren SOUTH Kultur so nahe wie möglich erleben. Leute winkten der AFRICA Bouvet Island verschleiern. (NORWAY) Die Route führte am Kaspischen Meer entlang. ISRAEL LEB. JORDAN ERITREA MOZAMBIQUE IRAQ SAUDI ETHIOPIA ARABIA DJIBOUTI KUWAIT BAHRAIN QATAR MADAGASCAR Gruppe zu, und wo immer Halt gemacht wurde, begegneten Cape die Menschen dem Konvoi mit Neugier und grosser Hilfsbereitschaft. Besonders Kinder fanden das arttypische Knattern der Zweizylinder lustig und liessen sich gerne mit den Citroën ablichten. Am 4. Juni überquerte der Konvoi nach einer längeren Wartezeit die Grenze in den PRINCE EDWARD Iran. Auch hier empfing die Bevölkerung ISLANDS die Gruppe (SOUTH AFRICA) freundlich. Die Frauen in der Gruppe mussten sich nun ÎLES CROZET (Fr. S. and Ant. Lands) SOMALIA I R A N UNITED ARAB EMIRATES SEYCHELLES K A Z A UZB TURKMENISTAN OMA French South ÎLES KERG (Fr. S. and A Amer Sh 12 + Vinson Massif (highest point in Antarctica, 5140 m) Ronne Ice Shelf A n t a r c t i c a b

Wrangel Island Chukchi Sea R U S S I A 60 K H S T A N KHOVD M O N G O L I A ALEUTIAN ISLANDS (U.S.) EKISTAN KYRGYZSTAN TAJIKISTAN AFGHANISTAN PAKISTAN NEPAL C H I N A BHUTAN NORTH KOREA SOUTH KOREA JAPAN In Tash Rabat (Kirgisistan) erwarteten die Schweizer Berge, Murmeltiere und Edelweiss. - - N I N D I A BANGLADESH BURMA LAOS THAILAND CAMBODIA VIETNAM PHILIPPINES MARSHALL ISLANDS SRI LANKA PALAU M A L A Y S I A Eine junge Frau treibt gekonnt eine Herde Yaks in Tibet auf einer kargen Weide zusammen. I N D O N E S I A PAPUA NEW GUINEA SOLOMON ISLANDS Der Besuch einer kleinen Schule in Zanghye (China) gehörte zu den Highlights der Reise. VANUATU FIJI TUVALU MAURITIUS ern and Antarctic Lands UELEN nt. Lands) y Ice elf (FRANCE) Heard Island and McDonald Islands (AUSTL.) IMMER WIEDER GEGENSÄTZE Nach dem Iran führte die Reise durch Turkmenistan – waren zuvor die strengen islamischen Gesellschaftsregeln Perth gut spürbar gewesen, fühlte sich das Leben in der Hauptstadt Aschgabat fast schon westlich an. Tapfer legte die Île Amsterdam (Fr. S. and Ant. Lands) Karawane nun oft auf unbefestigten Waschbrettpisten Île Saint-Paul (Fr. S. and Ant. Lands) die eingeplanten Distanzen zurück. Staub drang überall in die Fahrzeuge ein. Die ersten Kamele säumten den Weg der Schweizer Abenteurer, und die Landschaft wurde wüstenhaft. Nach Usbekistan stand der Grenzübertritt nach Kasachstan bevor. Trotz frühem Erscheinen der Karawane am Grenzposten in Taraz um 06.00 Uhr morgens mit seinen A U S schneebedeckten T R A L I A Bergen, Murmeltieren und Edelweiss erinnerte die Gruppe stark an die Schweiz. Die Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 35 km/h sprach für den Zustand der pistenartigen Strasse. war dieser geschlossen, ein weiterer – 40 km entfernter – (AUSTL.) S O U T H E R N O C E A N vermeintlich offener Posten war ebenfalls zu. Nach 60 rund 60 km und zwei Fahrtstunden (!) fand sich dann doch ein Grenzposten, der die Gruppe nach Kasachstan einreisen liess. Darauf folgte das Durchqueren des auf 3100 Antarctic Circle (66˚33') Meter gelegenen Hochplateaus Tash Rabat (Kirghizistan) Auch in Kuka (China) war die Bevölkerung, inklusive Polizei, vom Projekt begeistert. Tasmania Macquarie Island AUCKLAND ISLANDS (N.Z.) Campbell Island (N.Z.) SNARES ISLANDS (N.Z.) NEW ZEALAND Christchurch Auckland Wellington BOUNTY ISLANDS (N.Z.) ANTIPODES ISLANDS (N.Z.) CHATHAM ISLANDS (N.Z.) Ross Sea motorex Magazine 99 I Juli 2013 Ross Ice Shelf 13

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES