Views
2 years ago

MOTOREX Magazine 2012 97 DE

  • Text
  • Motorex
  • Nexus
  • Filter
  • Hess
  • Dezember
  • Motor
  • Bucher
  • Stets
  • Unternehmen
  • Arbeitgeber
MOTOREX_Magazine_2012_97_de

MOTOR OIL NEXT

MOTOR OIL NEXT GENERATION: MOTOREX NEXUS FE SAE 5W/30 Bis anhin legte man im Nutzfahrzeugbereich den Fokus klar auf die Schadstoffreduktion. Nun verschiebt sich dieser deutlich auf die Senkung des CO2-Ausstosses , was nur durch eine Reduktion des Kraftstoffverbrauchs zu erreichen ist. Mit der Neuentwicklung von NEXUS FE in der Leichtlaufviskosität SAE 5W/30 liefert MOTOREX schon heute die Lösung für mehr Kraftstoffeffizienz. Bild: Aroitner, fotolia.com Die Entwicklung bei den schweren Dieselmotoren stösst bezüglich verwendeter Materialien und eingesetzter Technologien auf immer neues Terrain vor. Strengere Emissionsnormen und das Verlangen nach reduziertem Kraftstoffverbrauch lassen die Nutzfahrzeughersteller weltweit um Jahre vorausdenken und entwickeln. Damit verbunden ist ein permanenter Technologieschub, Den Kraftstoffverbrauch möglichst tief zu halten zahlt sich für den Unternehmer und die Umwelt aus. MOTOREX NEXUS FE SAE 5W/30 leistet einen wertvollen Beitrag dazu. um die im Januar 2014 in Kraft tretende EURO-6-Norm erfüllen zu können. Im Dialog mit den führenden Motorenherstellern entwickelt MOTOREX schon heute die Schmierstoffe von morgen. Damit die moderne Motorengeneration mit innovativen Abgasnachbehandlungssystemen langfristig effizient und wirtschaftlich betrieben werden kann, ist ein Low SAPS-Motorenoel (Motorenoel mit sehr tiefem Anteil Sulphatasche, Phosphor und Schwefel) Voraussetzung. Zudem sind immer neue, teilweise oft nur kurz vor dem Inkrafttreten festgelegte Herstellerfreigaben zu erfüllen. ZUKUNFTSWEISENDE FORMEL Mit dem synthetischen Leichtlaufmotorenoel NEXUS FE (Fuel Economy) baut MOTOREX seine Motorenoelpalette mit einem Low SAPS-Motorenoel der wegweisenden SAE- 5W/30-Viskosität aus. Dank der tiefen Viskosität und speziellen Additives kann messbar Kraftstoff eingespart werden. Hochwertige Grundoele und Additives halten 8

REIBUNGSKURVE NACH STRIBECK tief Reibwert μ = relevant für Kraftstoffverbrauch hoch V Fn Festkörperreibung Hoher Verschleiss V Fn Mischreibung Mässiger Verschleiss Gleitgeschwindigkeit V Durch die hoch innovative Additivierung von NEXUS FE SAE 5W/30 wird in den Phasen der Grenz- und Mischreibung ein optimaler Verschleissschutz gewährleistet. d V Fn Fn = Normalkraft d = Abstand zwischen Grund- und Gegenkörper — = Standard-Motorenoel SAE 15W/40 — = MOTOREX NEXUS FE SAE 5W/30 Hydrodynamische Reibung Kein Verschleiss sich reibende Oberflächen — = Schmierfilm FREIGABEN NEXUS FE SAE 5W/30 ACEA E9, E7, E6 API CJ-4, CI-4/ SN MB-Approval 228.51 MAN M 3477, M 3271-1 VOLVO VDS 4, VDS 3, CNG Renault RXD, RLD-3, RLD-2, RGD Deutz DQC IV-10LA MTU Type 3.1, Cummins CES 20081 MACK EO-M Plus, EO-O, Premium Plus, EO-N CAT ECF-3, ECF-2, ECF-1a Safety + Performance: MB 228.31 LÖSUNG AUCH FÜR SCANIA Mit dem neuen Motorenoel POWER LD SAE 10W/40 hat MOTOREX auch für SCANIA, welche die Hersteller vorschrift LDF-3 verlangen, das perfekte Motorenoel. unter allen Einsatzbedingungen den Motor sauber und bieten höchste Scherstabilität bei langzeitigem Verschleissschutz. MOTOREX NEXUS FE ist eines der ersten Motorenoele, das sowohl eine ACEA-E6- wie auch eine API-CJ-4-Spezifikation abdeckt. Der Fachmann erkennt sofort die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten, die sich mit einem solchen Oel bieten. Bisher musste der Kunde für die Abdeckung dieser Spezifikationen zwei Oele verwenden. Somit ist das neue NEXUS FE auch in der vereinfachten Lagerhaltung zukunftsweisend. VORTEILE AUF EINEN BLICK Mit dem aktuell modernsten Low SAPS-Leichtlaufmotorenoel für Nutzfahrzeuge von MOTOREX bietet NEXUS FE SAE 5W/30 Vorteile, denn es • senkt den Kraftstoffverbrauch messbar und reduziert dadurch den CO 2-Ausstoss • bietet hervorragenden Verschleissschutz • ist äusserst breit einsetzbar • eignet sich bestens für EURO 6-Motoren (Herstellervorschriften beachten) und erfüllt diverse Herstellerfreigaben PERFEKTER REIBUNGSVERLAUF Die Stribeck-Kurve beschreibt den Verlauf der Reibkraft in Abhängigkeit von der Reibgeschwindigkeit. Auch im Dieselmotor entstehen so verschiedene Reibungs- und Schmierungszustände. Im Ruhezustand liegen die Reibflächen fest aufeinander, ohne von einem Schmierfilm getragen zu werden. Wird der Motor gestartet, baut sich sukzessive der Schmierfilm auf. Dabei werden die Phasen der Grenzreibung und Mischreibung durchlaufen, bis die sich reibenden Flächen durch einen hydrodynamischen Schmierfilm vollständig getrennt werden. Dickere Oele (z.B. SAE 15W/40) bilden in der Phase der Mischreibung schneller einen stabilen Schmierfilm als z.B. eine dünnere SAE-5W/30-Viskosität (siehe Grafik). Damit in dieser kritischen Phase der Verschleiss minimiert wird, arbeitet das dünnflüssige NEXUS FE von MOTOREX mit einer hoch innovativen Verschleissschutz- Additivierung. Diese ermöglicht, dass der Reibwert und der Verschleiss in der Mischreibung gering bleiben. Danach, in der Phase der Flüssigkeitsreibung, überzeugt jedoch die tiefere Viskosität durch eklatant weniger Reibungswiderstand, was einen höheren Wirkungsgrad bei geringerem Treibstoffverbrauch ermöglicht. Je nach Einsatzart werden im Schnitt rund 93% der geleisteten Motorkraft schmiertechnisch in der Phase der Flüssigkeitsreibung erbracht, was in Bezug auf den gewünschten tieferen Kraftstoffverbrauch klar für den Einsatz von MOTOREX NEXUS FE SAE 5W/30 spricht. Gerne beantwortet Ihnen der MOTOREX-Gebietsleiter sämtliche Fragen rund um NEXUS FE SAE 5W/30 und die Eignung für Ihren Fahrzeugpark. • MOTOREX MAGAZINE I DEZEMBER 2012 9

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES