Views
2 years ago

MOTOREX Magazine 2012 97 DE

  • Text
  • Motorex
  • Nexus
  • Filter
  • Hess
  • Dezember
  • Motor
  • Bucher
  • Stets
  • Unternehmen
  • Arbeitgeber
MOTOREX_Magazine_2012_97_de

PRAXIS Bild:

PRAXIS Bild: Gletscherbahnen Kaprun AG FETT 3800 TS HÄLT DURCH Die Kitzsteinhorn-Gipfelstation liegt auf 3029 Meter und ist der höchste für jedermann bequem erreichbare Punkt im Salzburger Land. Damit alles wie geschmiert läuft, setzen die Instandhaltungsprofis auf das Langzeitfett MOTOREX 3800 TS. Das regelmässige Nachschmieren gemäss Wartungsund Schmierplan hat eine zentrale Bedeutung für die Funktionssicherheit einer Anlage. Dabei muss man nicht vom Fach sein um zu wissen, dass regelmässig nachgeschmierte Systeme geringerem Verschleiss ausgesetzt sind und somit zuverlässiger arbeiten. Geht es um die Betriebssicherheit der rund 25 Anlagen und drei topmodernen Seilbahnen im Skigebiet Zell am See/Kaprun, setzen die Wartungsprofis der Gletscherbahnen Kaprun AG auf das Langzeitfett 3800 TS von MOTOREX. BEWÄHRTE FORMULIERUNG Das FETT 3800 TS von MOTOREX ist ein auf teilsynthetischem Grundoel aufgebautes und mit Lithiumseife eingedicktes Spezial-EP-Langzeitfett (EP = Extreme Pressure). FETT 3800 TS ist absolut hochdruckstabil und oxidationsbeständig, dadurch eignet es sich hervorragend für die Grund- und Nachschmierung von Wälzund Gleitlagern. Es ist prädestiniert für Lager, die rauen Betriebsbedingungen und grossen Temperaturdifferenzen (Seilbahnen) ausgesetzt sind. Durch die sehr gute Wasserbeständigkeit und ausserordentliche Haftfähigkeit lassen sich lange Standzeiten des Schmierfetts erreichen. Dadurch können die Nachschmierintervalle deutlich verlängert werden. Das Fett erfüllt die Spezifikation KP2 N-30 nach DIN 51502. VIELSEITIG EINSETZBAR Das vielseitig einsetzbare technische Fett kann selbst unter extremen Temperaturbedingungen (–30 bis +140 °C) verwendet werden. Damit schmieren die Bergbahnprofis aus Kaprun von den Rollenbatterien bei den Stützmasten, den Seilscheibenlagerungen bei sämtlichen Seilbahnanlagen bis hin zur Schmierung des Laufwerks bei der Pendelbahn. Besonders geschätzt werden vom Wartungspersonal der universelle Einsatz von FETT 3800 TS und die langen Schmierintervalle. Die Bahnen sind bereit, und der erste Schnee ist bereits Selbst bei tiefen Temperaturen lassen sich mit FETT 3800 TS problemlos Schmierstellen ohne grossen Kraftaufwand mit frischem Fett versorgen. Fett und Geräte sollten jedoch immer frostsicher und bei Raumtemperatur gelagert werden. gefallen. Somit steht der bevorstehenden Wintersaison nichts mehr im Wege. • www.kitzsteinhorn.at 20

TOPTECH MOBILITÄT ZAHLT SICH AUS Bei der Firma BAURENT CENTRAL im luzernischen Rain lassen sich moderne Baumaschinen je nach Kundenbedürfnis kaufen, mieten oder reparieren. Wartungsarbeiten gilt es oft innert kürzester Zeit professionell durchzuführen. Mit den RAASM-Oel- und Fettgeräten von MOTOREX-TOPTECH ein Leichtes. Der kürzliche Bezug des Neubaus an der Sandblatte 7a im luzernischen Rain veranlasste Beat Steinmann (Bild oben), Werkstattchef des Unternehmens, das Fluidmanagement zusammen mit den Fachleuten von MOTOREX zu überarbeiten. So entstand ein zentraler Oelraum auf der gleichen Ebene der Werkstatt. «Besonders wichtig in unserem Geschäft ist, dass wir für eine Wartung oder eine Reparatur innerhalb des Betriebs absolut mobil sind», weiss der erfahrene Baumaschinenfachmann zu berichten. EIN KOMMEN UND GEHEN Gerade bei Mietmaschinen sind die Stillstandzeiten auf ein Minimum reduziert. Oft kommt eine Maschine am Vortag in die Werkstatt, um am Tag danach frisch gereinigt und gewartet bereits wieder an einen neuen Einsatzort transportiert zu werden. Um das Reinigen der verschmutzen Maschinen auf dem Waschplatz zu erleichtern, kommen fahrbare Sprühgeräte des Typs RAASM 23025 aus INOX mit einem 24 Liter fassenden Wirkstoffbehälter zum Einsatz. Flüssigkeiten wie Motoren-, Getriebe- oder Hydraulikoel werden mit dem kombinierten Oelabsaug- und -sammelgerät RAASM 46215 entnommen. Durch einen integrierten Unterdruckspeicher im fahrbaren Gerät kann dieses absolut autonom eingesetzt werden. Mit 115 Liter Fassungsvermögen ist es ideal auch für Baumaschinen geeignet. Vom Personal wird die äusserst praktische absenkbare Auffangwanne besonders geschätzt. DIREKT ZUR MASCHINE Gleich fünf mobile Oelstationen des Typs RAASM 37100 für 200-Liter-Fässer mit druckluftbetriebener Förderpumpe stellen die Versorgung der Maschinen mit den verschiedensten frischen Schmierstoffen sicher. Durch den integrierten Schlauchroller (10 Meter) und Zapfpistolen mit Zähler kann so sauber und genau gearbeitet werden. Apropos Sauberkeit – vor allem moderne und äusserst präzis gefertigte Hydrauliksysteme sind sehr anfällig auf Verschmutzungen. Das direkte Befüllen der Schmierstoffe aus dem Fass in die Maschine senkt das Risiko durch Verunreinigungen massiv. Die RAASM-Oel- und Fettgeräte von MOTOREX-TOPTECH sind willkommene Werkzeuge, um höhere Maschinenauslastungen, relevante Effizienzsteigerungen und nicht zuletzt auch Kosteneinsparungen zu ermöglichen. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Ihrem Gebietsleiter oder direkt bei der MOTOREX-TOPTECH AG unter Tel. 062 919 75 85. • Das Unternehmen hat sich auch mit der selbstentwickelten und patentierten BRC-Pfahlfräse für eine schonende und effiziente Bearbeitung der Fundationspfähle einen Namen gemacht. www.baurent-central.ch MOTOREX MAGAZINE I DEZEMBER 2012 21

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES