Views
3 years ago

MOTOREX Magazine 2012 96 DE

  • Text
  • Motorex
  • Schilter
  • Corex
  • Maschine
  • Juli
  • Schnell
  • Multiswiss
  • Ortho
  • Zudem
  • Einsatz
MOTOREX_Magazine_2012_96_de

INSIDE

INSIDE Mit dem Röntgenfluoreszenzgerät können durch die Auswertung der elementtypischen Wellenlängen schnell und genau Elementgehalte und Spurenelemente (z.B. Abrieb) ermittelt werden. ELEMENTANALYSE DURCH RÖNTGENFLUORESZENZ Der hohe Qualitätsanspruch von MOTOREX beschränkt sich nicht nur auf die Produkte, sondern schliesst auch die vielen Serviceleistungen ein. Neben dem technischen Kundendienst sind die Dienstleistungen des Labors zentrale Mehrwert-Bausteine für die Kunden. Das neue Röntgenfluoreszenzgerät bietet dabei noch mehr Genauigkeit und Schnelligkeit. Anregende Röntgenstrahlung von der Quelle (z.B. Röhre) Heute können in den MOTOREX-Laboratorien in Langenthal rund 120 verschiedene Arten von Analysen durchgeführt werden. Um die 20000 exakte und aussagekräftige Laboranalysen führt das Fachpersonal so im Durchschnitt pro Jahr mit Hilfe topaktueller Infrastruktur durch. SO FUNKTIONIERT DIE RFA-METHODE Die Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA) ist eine Methode aus der Materialanalytik. Sie ist eine der am häufigsten eingesetzten Methoden zur qualitativen und quantita- Atom L-Schalen Atomkern K-Schale (2) (1) (3) Charakteristische Röntgenstrahlung zum Detektor Herausgelöstes Elektron tiven Bestimmung der elementaren Zusammensetzung einer Probe. Der Anwendungsbereich ist extrem breit (Schmierstoffe, Additives, Metalle, Glas, Keramik usw.). Bei der Messung wird die Probe nicht zerstört. Die Nachweisgrenze liegt bei einem Mikrogramm. Zentral für genaue Messresultate ist die korrekte Kalibrierung des Geräts. Für die Analyse werden vier Gramm der Probe (z.B. Hydraulikoel) in einen sogenannten «Sampler» (Kunststoffgefäss) eingefüllt und im Testgerät positioniert. Die Materialprobe wird danach durch polychromatische Röntgenstrahlung, Gamma- oder Ionenstrahlung angeregt. So werden kernnahe Elektronen (1) aus inneren Schalen des Atoms herausgeschlagen. Anschliessend fallen die Elektronen (2)aus höheren Energieniveaus zurück. Die dabei freiwerdende Energie wird in Form von elementspezi fischer Fluoreszenzstrahlung (3) abgegeben. Diese Fluoreszenzstrahlung kann dann von einem Strahlungsdetektor ausgewertet werden. Die Röntgenfluoreszenzanalyse ermöglicht eine Identifizierung und Konzentrationsbestimmung sehr vieler Elemente. 16

X-LABPRO SPEKTRENVIEWER COREX HV 46 gebraucht/neu Fe, L-Alpha 1 Cu, L-Alpha 1 Zn, L-Alpha 1 Fe, K-Alpha 1 10 6 Si, K-Alpha 1 P, K-Alpha 1 S, K-Alpha 1 10 5 10 4 Ca, K-Alpha 1 10 3 10 2 10 1 10 0 228 456 684 912 SCHNELLE AUSWERTUNG Mit dem neuen Röntgenfluoreszenzgerät beträgt die reine Gerätezeit für eine umfassende Elementanalyse rund acht Minuten. Neben den rein wissenschaftlichen Analysen bietet das Instrument durch seine schnelle und dabei exakte Arbeitsweise auch beim Auswerten von Kundenmustern überzeugende Vorteile. Damit bekommen die Kunden innert kurzer Frist die Analyseresultate, welche wichtige Rückschlüsse für den Betrieb ermöglichen. EIN ANALYSE-BEISPIEL Mit dem RFA-Gerät wurden im MOTOREX-Labor beim Mehrbereichs-Hochleistungshydraulikoel COREX HV ISO VG 46 die Elementgehalte analysiert. Der nachfolgende Auszug ist nur ein Teil des gesamten Analyseblocks. Dabei wird eine Frischoelprobe A. (neues Oel) mit einem Kundenmuster B. (gebrauchtes Oel) aus einem Radlader mit ca. 2000 Betriebsstunden verglichen. Das Analysespektrum gibt dabei Auskunft über die folgenden Punkte: Cu, K-Alpha 1 Zn, K-Alpha 1 Die beiden Muster des Hydraulikfluids COREX HV lassen sich durch die Röntgenfluoreszenzanalyse aussagekräftig miteinander vergleichen. Z Symbol Element Corex HV 46 neu (A.) Konzentration Auf der Auswertung (oben) sehen wir beim gebrauchten COREX HV eine Abnahme von Additivelementen, was auf eine Vermischung mit niedriglegiertem Oel hindeutet, und beim Eisen ist auf der Grafik ein Ausschlag zu sehen. Eisen kommt dabei vom Abrieb während des Einsatzes. Die Auswertung der RFA-Spektren und eine Vielzahl weiterer Testergebnisse tragen entscheidend zur Gesamtbe urteilung einer Oel analyse bei. Daraus kann auch abge leitet werden, ob ein Oel weiter im Einsatz bleiben kann oder ob ein Oelwechsel fällig wird. AUSWERTUNG Gestern – heute – morgen: Die Leistungen des MOTOREX- Labors sind ein besonders wichtiger Bestandteil eines jeden MOTOREX-Produkts und bringen dem Kunden einen klaren Mehrwert. • Corex HV 46 gebraucht (B.) Konzentration 12 Mg Magnesium 0,00091% 0,0070% 14 Si Silizium 0,00504% 0,00751% 15 P Phosphor 0,03098% 0,05063% 16 S Schwefel 0,3309% 0,2498% 17 Cl Chlor 0,00041% 0,00479% 19 K Kalium 0,00022% 0,00022% 20 Ca Calcium 0,00395% 0,00887% 22 Ti Titan 0,00051% 0,00051% 26 Fe Eisen 0,00051% 0,00167% 27 Co Kobalt 0,00004% 0,00030% 29 Cu Kupfer 0,00010% 0,00074% 30 Zn Zink 0,04037% 0,04598% 42 Mo Molybdän 0,00030% 0,00008% 47 Ag Silber 0,00051% 0,00051% 49 In Indium 0,00051% 0,00051% 56 Ba Barium 0,00015% 0,00030% 74 W Wolfram 0,00020% 0,00020% 82 Pb Blei 0,00020% 0,00020% 83 Bi Bismut 0,00020% 0,00020% – – Summe 0,41% 0,38% Zunahme relevant Abnahme relevant • Elementgehalte, z.B. Additives, und deren Konzentration • Abriebelemente (Metalle) für Verschleissund ggf. Schadenanalysen • Verunreinigungen (Kondensate) • Vermischungen (Fremdoele) • Elementgehalte für die Qualitätssicherung Schnelle und präzise Elementanalysen von eintreffenden Rohstoffen, hergestellten Produkten und Kundenmustern sparen Zeit und steigern die Produktivität. motorex Magazine I Juli 2012 17

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES