Views
3 years ago

MOTOREX Magazine 2011 94 DE

  • Text
  • Motorex
  • Einsatz
  • Motoshop
  • Zubor
  • Biologisch
  • Dezember
  • Unternehmen
  • Zudem
  • Maschinen
  • Motor
MOTOREX_Magazine_2011_94_de

REPORT fortsetzung

REPORT fortsetzung Quelle: Axpo Stauanlage Muttsee 2474 m Limmernsee Bergstation Kalktrittli 1860 m Ochsenstäfeli 1880 m Kavernenzentrale 1700 m Tierfehd 811 m 1 2 3 4 Zugangsstollen 1 mit Standseilbahn Zugangsstollen 2 Zugangsstollen 3 Fensterstollen 1 2 3 Oberwasser-Druckstollen Wasserschloss Druckstollen Unterwasser-Druckstollen 4 1 2 Bauseilbahn 1 Bauseilbahn 2 Dieselmotoren verfügen konsequent über Partikelfilter und modernste Abgasreinigungsanlagen. EXTREM GEFORDERTE LOGISTIK Eine zentrale Herausforderung ist die Baustellenlogistik. Federführend bei der ARGE Kraftwerk Limmern ist die erfahrene Bauunternehmung Marti AG. Auf dem Basisinstallationsplatz Tierfehd werden Geräte, Maschinen, Fahrzeuge und Baurohstoffe «päckchenweise» im richtigen Zeitpunkt auf und in den Berg geschickt. Damit das reibungslos funktioniert, ist ein Team von über 70 Logistik- und Transportspezialisten jeden Tag während Höchste Umweltstandards konsequent umgesetzt 24 Stunden im Einsatz. Die computergestützte Logistikplanung beginnt bereits bei der Bestellung und verlangt oft eine «Just in Time»-Anlieferung. UNTERWEGS IM STOLLENSYSTEM Die Bergstation Kalktrittli liegt direkt vor dem Eingangsportal eines verzweigten Stollensystems. Von hier werden die Arbeiter mit «Taxis» (3,5 t Kleinbusse) durch kilometerlange Tunnels und Stollen zu ihrem Einsatzort, den verschiedenen Bauplätzen oder zur Bauseilbahn 2 gebracht. Im Inneren des Bergs herrscht stets reger Betrieb: Lastwagen, Autos und Baumaschinen fahren auf den gegen Staub durchwegs benetzten Strassen. Ein durchdachtes Lüftungssystem mit Schleusentoren in regelmässigen Abständen garantiert jederzeit für ein gutes Klima. Natürlich sind sämtliche Dieselmotoren, ob stationär oder mobil, mit Partikelfiltern und den vorgeschriebenen Abgasreinigungsanlagen ausgerüstet. Generell darf gesagt werden, dass Linthal 2015 in Bezug auf die Umweltverträglichkeit nach den höchsten Standards arbeitet. Deshalb kommen, wo technisch möglich, immer biologisch schnell abbaubare Schmierstoffe, wie z.B. das schwer entflammbare Hydraulikoel Motorex Oekosynt HFDU 46, unter anderem in der Tunnelbohrmaschine, zum Einsatz. IMPOSANTE KAVERNENZENTRALE Die Tunnelbohrmaschine ist eine sehr komplexe Installation. Permanent arbeiten bis zu sieben Mann in der begehbaren Maschine. Die Kavernenzentrale stellt das Herzstück der Anlage dar. Mit imposanten 150 Metern Länge, 30 Metern Breite und 53 Metern Höhe erreicht sie die Dimensionen einer Kathedrale. Hier, am Ende der beiden über 1000 Meter langen und mit einem Gefälle von 90% extrem steilen Druckschächte, werden die vier Pumpturbinen untergebracht sein. Ganz in der Nähe ist die etwas kleinere 12

Allein aus der Maschinen- und Transformatorenkaverne wurden rund 240 000 m 3 Fels herausgesprengt und per Förderband zur Weiterverarbeitung transportiert. Der Muttsee wird als Speichersee ausgebaut und in Zukunft die beeindruckende Menge von rund 25 Millionen Kubikmeter Wasser speichern können. (130 × 20 × 25 m) Transformatorenkaverne angesiedelt. In dieser wird auch die künftige Kommandozentrale des Kraftwerks im Berg untergebracht sein. Beim Ausbruch der Kavernen fallen pro Tag um die 800 Kubikmeter Ausbruchmaterial an. Insgesamt 240 000 Kubikmeter Fels werden zuerst gebrochen und anschliessend über ein Förderband zur Weiterverwertung ins Kieswerk Ochsenstäfeli transportiert. Dort befinden sich auch die Staumauer des Limmernsees und die Bauseilbahn 2. ZUOBERST DER MUTTSEE Mit der Bauseilbahn 2 kommt man zur Berg- und somit auch Endstation Muttsee auf 2446 Meter über Meer. Durch eine rund ein Kilometer lange, neue Staumauer wird der von Natur aus speicherartig geformte See erweitert werden. Das Speichervermögen von heute 9 Mio m 3 wird auf 25 Mio m 3 erhöht werden. Für den Ausbau der Staumauer wird Ausbruchmaterial aus den Kavernen verwendet. Die Kapazitätserhöhung des Muttsees war nötig, damit das Pumpspeicherkraftwerk effizient betrieben werden kann. Der Muttsee ist der höchstgelegene Speichersee Europas. 80 JAHRE AMORTISATIONSDAUER Mit einer Gesamtinvestition von 2,1 Milliarden Franken darf das grösste Pumpspeicherwerk der Schweiz getrost als Jahrhundertbauwerk bezeichnet werden. Die Anlage soll ab 2015 ans Netz gehen und besitzt den grossen Vorteil, auf Abruf und immer wieder im richtigen Zeitpunkt wertvolle Spitzenenergie zu liefern. Die neue Anlage in Linthal hat einen Wirkungsgrad von rund 80% und wird als Pumpspeicherkraftwerk in Zukunft einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit in unserem Land und darüber hinaus leisten. Und nachts, bei tiefer Energienachfrage, wird das Wasser vom Limmern- in den Muttsee gepumpt, bis die «Batterie» wieder randvoll ist. • Weitere Informationen: www.axpo.ch extrem geforderte motorex-produkte Auf den Linth-Limmern-Baustellen wird eine ganze Reihe von MOTOREX Produkten eingesetzt. Motorenoele, Getriebeoele, Hydraulikoele usw. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auch der Sicherheit und der Umweltverträglichkeit gewidmet. So werden etwa Hydraulikflüssigkeiten eingesetzt, die schwer entflammbar (Sicherheitsaspekt im Tunnelbau) und dazu biologisch abbaubar sind (Umweltaspekt). Da bei MOTOREX diese Eigenschaften nie auf Kosten der Leistung gehen, eignen sich diese Produkte ganz besonders für den Einsatz unter den harten, hochalpinen Bedingungen. Damit selbst bei einem Notfall während der Nachtschicht keine Versorgungsengpässe entstehen, befinden sich verschiedene Magazine in der Nähe der Bauplätze. motorex Magazine I Dezember 2011 13

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES