Views
3 years ago

MOTOREX Magazine 2005 75 DE

  • Text
  • Motorex
  • Ortho
  • Oekosynt
  • Motorenoel
  • Hydraulikoel
  • Hees
  • Beschriftungskonzept
  • Oelpflege
  • Langenthal
  • Modernste
MOTOREX_Magazine_2005_75_de

Praxis Praxis 10 12 Mit

Praxis Praxis 10 12 Mit gezielter Pflege und Wartung lässt sich die Lebensdauer eines hochwertigen Hydraulikoels wie zum Beispiel OEKOSYNT HEES noch zusätzlich verlängern. Die längere Standzeit erhöht die Wirtschaftlichkeit messbar! Hydraulikoel: Oelpflege zahlt sich aus Das Filtriergerät des Typs Schupp SF 010/ Bio mit Zyklon-Wasserabscheider lässt sich einfach im Oelnebenstrom anschliessen. Auf einer ersten Stufe reinigen der vorgeschaltete Zyklon-Wasserabscheider und Grobfilter das Hydraulikoel effizient. Im Inneren einer Hydraulikanlage herrschen Arbeitsdrücke von bis zu 350 bar und Temperaturen, welche oft und gerne 100° C übersteigen. Pro Stunde werden mehrere tausend Liter Hydraulikoel durch dieses System gepumpt und immense Kräfte übertragen. Nur durch die hohe Präzision bei der Fertigung und durch perfektes Zusammenspiel der hydraulischen Komponenten ist es möglich, solch hohe Arbeitsdrücke zu erzeugen. Das Hydraulikoel muss dabei zuverlässig mitspielen. Nicht nur das Alter hinterlässt Spuren… Durch die Verwendung des vollsynthetischen Hydraulikoels MOTOREX OEKOSYNT HEES schafft man ideale Voraussetzungen dafür, dass die Anlage zuverlässig und über eine lange Zeit Höchstleistungen vollbringt. Dabei gilt es, die vier Einflussgrössen eines Hydraulikfluids zu kennen: 1. Viskosität Die Viskosität ist die wichtigste Eigenschaft eines Hydraulikoels. Das Oel besteht aus langen Molekülketten – je länger diese sind, desto dickflüssiger ist das Produkt. Durch extreme Belastungen können diese Ketten zerschnitten werden, was sich durch einen gefährlichen Viskositätsverlust bemerkbar macht. 2. Säurebildung Hohe Temperaturen und Luftsauerstoff sind verantwortlich, dass sich der TAN- Wert (Total-Acid-Number) der Hydraulikoele mit der Zeit absenkt (sauer wird). Das wiederum kann zu Schlammbildung und Korrosion führen. Dieser Prozess kann für lange Zeit mit einem hochwirksamen Additivepaket verzögert werden. 3. Wasseranteil Besonders in feuchten Arbeitsumgebungen, im Tiefbau oder bei Gewässerbauten aber auch bei Einsätzen im Schnee (Pistenfahrzeuge) können Feuchtigkeit und Wasser in ein Hydrauliksystem eindringen und die metallischen Flächen korrodieren. Auch kann Wasser Dampfblasen bilden, die ein grosses Volumen einnehmen. Kondensiert der Dampf dann schlagartig, verkleinert sich sein Volumen sekundenschnell. Dadurch können Teile aus der metallischen Oberfläche herausgerissen werden (Kavitationsschäden). 4. Partikel- und Schmutzgehalt Mikroskopisch kleine Partikel, die im Oel schweben, sowie Schmutz beeinträchtigen die Dichtigkeit der Hydraulik und verhin- dern, dass der notwendige Arbeitsdruck erreicht wird. Die Arbeitsleistung des Aggregats geht zurück. Partikel, die sich in die Oberfläche der Bauteile einarbeiten, können einen permanenten Schaden verursachen. Die Partikelanzahl im Hydraulikoel nimmt mit seiner Einsatzdauer stetig zu. Deshalb müssen diese Partikel regelmässig wirksam herausfiltriert werden. Regelmässige Oelanalysen helfen die kritischen Parameter wie Viskosität und Säuregehalt des Hydraulikoels schnell zu ermitteln und erleichtern es, rechtzeitig Massnahmen zu ergreifen. Wird das Wasser periodisch abgeschieden und werden die Schmutzpartikel feinstfiltriert, kann die Hydraulik geschont und ein Hydraulikoel wie OEKOSYNT HEES 3- bis 5-fach länger eingesetzt werden. Gegen Wasser und Partikel Mit dem Schupp-Filtriergerät werden durch die Kombination eines verschleissfreien Zyklon-Wasserabscheiders und Partikelfilters in einem Schritt der Wassergehalt und die Partikelzahl reduziert. So kann mit geringem Aufwand das Hydraulikoel auch bei sehr schwierigen Einsatzbedingungen die angestrebte Einsatzdauer erreichen. Hydraulikoel Typ OEKOSYNT HEES OEKOSYNT HEES OEKOSYNT HEES Mineraloel HLP Weniger Ausfälle – deutlich höhere Wirtschaftlichkeit Nach Schätzungen von namhaften Herstellern von hydraulischen Aggregaten sind 70% aller Ausfälle von Hydraulikanlagen auf ungenügendes Hydraulikoel zurückzuführen. Ein zu hoher Prozentsatz, wenn man bedenkt, wie einfach die wertvolle Oelfüllung einer Hydraulik zu warten und zu pflegen ist. Mit dem innovativen, biologisch schnell abbaubaren Hydraulikoel OEKOSYNT HEES, den umfassenden Laborleistungen und neu auch der bewährten Filtriertechnik bietet Ihnen MOTOREX rund um das Thema Hydraulik eine wegweisende Gesamtlösung. Fragen Sie jetzt Ihren Gebietsleiter! Einsatzdauer Hydraulikoel mit/ohne Oelpflege normale Einsatzbedingungen mit Oelpflege unter erschwerten Einsatzbedingungen mit Oelpflege unter erschwerten Einsatzbedingungen ohne Oelpflege normale Einsatzbedingungen ohne Oelpflege Einsatzdauer In der zweiten Stufe wird das Oel mit dem Hauptfeinfilter auf eine Reinheit von 16/12/10 nach ISO 4406/1999 filtriert. Regelmässige Pflegemassnahmen verlängern dem Hydraulikoel das Leben. Ein Aufwand, der sich auszahlt. 13

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES