Views
2 years ago

MOTOREX Magazine 2003 68 DE

  • Text
  • Motorex
  • Kart
  • Motorenoel
  • Additives
  • Fluid
  • Swiss
  • Faip
  • Hydraulik
  • Aschegehalt
  • Bucher
MOTOREX_Magazine_2003_68_de

S egeln S egeln 10 8 Auf

S egeln S egeln 10 8 Auf den helvetischen Seen sieht man sie freilich bedeutend weniger als auf den Weltmeeren: die grossen, über 50 Fuss langen Segelyachten. Mit zunehmender Schiffsgrösse wächst auch der Bedienungsaufwand – eine ausgeklügelte Bordhydraulik kann da die fehlende Crew ersetzen. Hydraulikaggregat mit einem Oelbehälter aus Aluminium, zwei Pumpengruppen und mehreren Ventil-Steuerblöcken. Per Joystick kann der Skipper die hydraulisch angetriebenen Bug- und Heck-Querstrahler bedienen. Bild: Maag Technic AG, Dübendorf Bild: Diport AG, Uster Hydraulik statt Muskelkraft Wer selber schon einmal gesegelt hat, kennt das Dilemma: wenn man aufgrund fehlender Besatzungsmitglieder gleichzeitig an zwei Orten sein Bestes geben will, wird’s hektisch. Verfügt man nicht über eine ausreichend grosse Mannschaft, so bleibt meistens auch der Wunsch nach einem grösseren Schiff verwehrt. Das muss nicht sein, denn die fehlende Mannschaft kann mit den geeigneten Hilfsmitteln ersetzt werden. Mit der Hilfe eines Hydraulikaggregats lassen sich gleichzeitig dutzendweise starke Hände einsetzen. 36 hydraulische Funktionen… Spezialisiert auf kundenspezifische Hydrauliksysteme für komfortable Segelyachten ist die in Uster bei Zürich ansässige Firma Diport AG. Seit rund 20 Jahren baut sie Hydraulikantriebe nach Mass, die den Schiffseignern ermöglichen, selbst ohne grosse Crew stolze Yachten zu segeln. Diese hydraulischen Multitalente sind heute in einer Vielzahl von renommierten Yachten mit unter Deck dabei. Angetrieben werden sie meist von einem Marine-Dieselmotor und sind, je nach den Bedürfnissen des Skippers, im Baukastensystem ausbaubar. Hydraulische Meisterwerke Nach der Projektierungsphase werden die einzelnen Komponenten bei dem spezialisierten Zulieferer geordert. Besonders das Hydraulikaggregat ist ein zentraler Bestandteil des ganzen Systems. Je nach Schiffstyp sind meistens zwei Pumpengruppen und mehrere Ventil- Steuerblöcke verbaut. Auch die Form des Oelbehälters aus Aluminium oder rostfreiem Stahl kann je nach den herrschenden Platzverhältnissen variieren und nicht selten ist dieser nach Massvorgaben gefertigt. Das Aggregat speist je nach Typ gleich mehrere Verbraucher: Wie etwa die Betätigung von Fock- und Grosssegel, Ankerwinch, Ein- und Ausfahren des Hubkiels. Selbst Joysticks haben in der Welt der Segelyachten Einzug gehalten: Über hydraulisch angetriebene Bug- und Heck-Querstrahler lässt sich das Schiff so feinfühlig und stufenlos seitwärts navigieren. Das ist nicht nur sehr komfortabel, sondern schützt auch vor unsanftem Kontakt mit der Kaimauer… Bio-Hydraulikfluid MOTOREX OEKOSYNT Besonders gut geeignet für den Einsatz auf dem Wasser ist auch das vollsynthetische und biologisch rasch abbaubare MOTOREX OEKOSYNT. Dieses hochwertige Hydraulikfluid hat sich seit Jahren vor allem für den Einsatz im Freien bewährt und reduziert das Umweltrisiko im Falle eines Oelverlusts auf ein Minimum. Auf den Schweizer Seen sind biologisch abbaubare Hydraulikfluids übrigens gesetzlich vorgeschrieben. Dank der Verwendung modernster, vollsynthetischer Ester-Basisfluids und darauf abgestimmter Additives können selbst äusserst anspruchsvolle schmiertechnische Aufgaben zuverlässig und kontinuierlich gelöst werden. MOTOREX OEKO- SYNT Mehrbereichs-Hydraulikoele 2246 (ISO 22 – 46) und 3268 (ISO 32 – 68) decken die Anforderungen der führenden Hersteller mit einer grossen Sicherheitsreserve ab. Durch das sehr günstige Viskositäts-Temperatur-Verhalten wird sichergestellt, dass die Hydraulikflüssigkeit auch bei sehr tiefen Temperaturen nicht zu dickflüssig wird. Dadurch wird ein schnelles und sicheres Anfahren des Hydrauliksystems gewährleistet. Bei hohen Temperaturen hingegen weist OEKOSYNT eine immer noch ausreichende Viskosität für die präzise Kraftübertragung und eine sichere Schmierung der empfindlichen Hydraulikkomponenten auf. Alle mit dem Hydraulikfluid benetzten Oberflächen sind durch hochwertige Additives wirkungsvoll gegen Korrosion und das Medium selbst, gegen Oxidation geschützt. Letzteres ermöglicht eine äusserst hohe Alterungsstabilität. Übrigens: Als «biologisch abbaubar» wird die Fähigkeit einer Substanz bezeichnet, sich durch natürliche Mikroorganismen (vorhanden im Wasser, in der Luft und im Erdreich) in Kohlendioxid und Wasser zu verwandeln.MOTOREX OEKO- SYNT baut sich nach der Prüfungsnorm CEC-L-33-A-93 innert 21 Tagen zu 90% ab. Weitere Schmiermittel und Pflegeprodukte für die Nautik finden Sie übrigens in der MOTOREX MARINE LINE. Hydraulik an Bord? Schiff ahoi! Bild: Diport AG, Uster Bild: Diport AG, Uster Bild: Diport AG, Uster Mit einem ausfahrbaren Bug- und Heck- Querstrahler lässt sich das Schiff stufenlos und elegant seitwärts navigieren. Das Hubkiel (mittig unten am Schiffsrumpf) lässt sich stufenlos und je nach Bedürfnissen ein- und ausfahren. Selbst der gewichtige Anker lässt sich per Knopfdruck lichten – die Hydraulik an Bord macht’s möglich. 9

MOTOREX PORTRAIT

MOTOREX MAGAZINE

MOTOREX Magazine - Deutsch

MOTOREX Magazine - Français

MOTOREX Magazine - English

BROCHURES